Sollte dieses E-Mail nicht einwandfrei zu lesen sein, klicken Sie bitte hier. 
 
Titelbild und Logo der ZHAW Gesundheit
 Departement Gesundheit erfolgreich im deutschen Sprachraum

Sehr geehrte Damen und Herren

Deutschland, Österreich und die Schweiz befinden sich in einer ähnlichen Phase der Professionalisierung der Gesundheitsberufe, im Zuge derer sich die entsprechenden Ausbildungen auf Hochschulniveau etablieren. Das Departement Gesundheit ist in diesem Prozess international ein gefragter und kompetenter Partner.

Im Juni 2013 haben sich in Berlin fünf deutschsprachige Gesundheitsfachhochschulen und ein universitäres Institut zusammen mit dem Departement Gesundheit der ZHAW zum "Verein zur Förderung der Wissenschaft in den Gesundheitsberufen" zusammengeschlossen. Der neue Verein hat zugleich das "International Journal of Health Professions (IJHP)" lanciert. Lesen Sie mehr dazu in diesem Newsletter.

Am 31. Mai wurde ausserdem unsere Kollegin Christiane Mentrup, Leiterin des Instituts für Ergotherapie, in den Vorstand des Kooperationsverbundes "Hochschulen für Gesundheit e.V." (HoGe) gewählt. Der Verbund ist ein Zusammenschluss von über 40 Hochschulen im deutschsprachigen Raum und versteht sich als Ansprechpartner und politisches Sprachrohr für die hochschulübergreifende Entwicklung interdisziplinärer Gesundheitswissenschaften in Praxis, Bildung und Forschung. Herzliche Gratulation!

Freundliche Grüsse
Peter C. Meyer, Direktor ZHAW Departement Gesundheit
 Inhaltsverzeichnis

Abschied und Anfang
Bund bewilligt MSc in Ergotherapie
Auszeichnung für Bachelorarbeit
Wie fit ist Ihr Rücken?
Palliative Care bei Demenz
Mongolei-Projekt
Neues Journal für Gesundheitsberufe
Interprofessionelles EU-Projekt gestartet
Neues CAS: Pflege von Menschen mit Demenz
WBK Clinical Mindlines
Veranstaltungen
 
 
Bachelor / Master
 
Abschied und Anfang

Diplomfeier 2013 
Es gibt Grund zur Freude: 272 Bachelorabsolventinnen und -absolventen entlässt das Departement Gesundheit in diesem Herbst in die Arbeitswelt. Mit dem erfolgreichen Studienabschluss sind die diplomierten Ergo- und Physiotherapeutinnen und -therapeuten, Pflegefachpersonen und Hebammen bestens gerüstet für die wachsenden Herausforderungen im Gesundheitswesen. Die einen gehen, andere kommen: 333 Bachlorstudierende starten neu ihre Ausbildung am Departement Gesundheit. Zeitgleich beginnen 30 Personen ein konsekutives Masterstudium in Pflege oder Physiotherapie. Wir heissen sie herzlich willkommen.

 
Bund bewilligt Master-of-Science-Studiengang in Ergotherapie

OT-EuroMaster 
Die Ergotherapie erreicht einen Meilenstein: Der Bund bewilligt den Europäischen Master of Science (MSc) in Ergotherapie, an dem die ZHAW beteiligt ist. Studierende mit Wohnsitz in der Schweiz können nun zu üblichen Semestergebühren der ZHAW studieren.

Zur Medienmitteilung
Weitere Informationen zum Studiengang

 
Auszeichnung für Bachelorarbeit zu Wochenbettdepression

Wochenbettdepression 
Die Bachelorarbeit "Wenn sich das lang ersehnte Glück nicht einstellt" von Martina Friederich wurde vom Schweizerischen Hebammenverband SHV mit einem Preis geehrt. Die Hebammenstudentin suchte in ihrer Arbeit nach einem Zusammenhang zwischen künstlicher Befruchtung und vermehrtem Risiko für eine Wochenbettdepression.

Zur Bachelorarbeit von Martina Friederich
Weitere Informationen zur Auszeichnung

 
Dienstleistung
 
Wie fit ist Ihr Rücken?

International Day of Physiotherapy an der ZHAW 
Am Weltphysiotherapietag werben Physiotherapeutinnen und -therapeuten weltweit für ihren Beruf. Das Institut für Physiotherapie setzte sich zum Ziel, der Winterthurer Bevölkerung in einer öffentlichen Veranstaltung das Thema Rückengesundheit näherzubringen. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, ihren Rücken in einem Parcours zu testen und sich von Physiotherapieexpertinnen und -experten individuell beraten zu lassen.

Rückblick und Impressionen

 
Forschung und Entwicklung
 
Schmerzen durch Verhaltensänderungen erkennen

Projekt "Palliative Care bei demenziell Erkrankten" 
Gemäss einer ZHAW-Studie leidet über die Hälfte der Menschen mit Demenz in ihren letzten Tagen an Schmerzen. Um ihnen ein würdevolles Sterben zu ermöglichen, müssen Pflegende deren Beschwerden bestmöglich lindern. Dabei spielt nebst Fachwissen und Einfühlungsvermögen das Interpretieren von Verhaltensänderungen eine grosse Rolle.

Zur Medienmitteilung
Zur Zusammenfassung des Schlussberichts

 
Prominenter Partner für Mongolei-Projekt

Mongolischer Patient bei einer Übung 
Seit fünf Jahren unterstützt das Institut für Ergotherapie die Health Sciences University of Mongolia beim Aufbau eines Bachelorstudiengangs in Ergotherapie. Dies geschieht unter anderem mittels sechswöchiger Train-the-Trainer-Programme, in denen ZHAW-Dozierende die zukünftigen Lehrpersonen vor Ort schulen. Seit August ist ein renommierter neuer Finanzierungspartner mit an Bord des Projekts.

Mehr zum Ergotherapie-Projekt in der Mongolei

 
Neues Journal für Gesundheitsberufe

International Journal of Health Professionals 
Das "International Journal of Health Professions (IJHP)" ist lanciert. Das Resultat einer neuen deutsch-österreichisch-schweizerischen Kooperation stellt als erste Zeitschrift in Europa die Zusammenarbeit der Gesundheitsberufe in Lehre, Forschung und Berufspraxis in den Fokus. Haben Sie einen wissenschaftlichen Beitrag zu Themen der gesundheitlichen Versorgung und der Gesundheitsberufe mit interprofessionellem/ interdisziplinärem Fokus? Der erste Call for Papers läuft.

Zur Website des International Journal of Health Professions (IJHP)
Zum Call for Papers
Zur Medienmitteilung

 
Interprofessionelles EU-Projekt gestartet

Kickoffmeeting von WeTakeCare 
Wie können körperlich eingeschränkte Menschen ab 65 bei den Aktivitäten des täglichen Lebens unterstützt werden? Innerhalb des EU-Projekts "WeTakeCare" entwickelt die Forschungsstelle Ergotherapie zusammen mit Partnern aus Spanien und Deutschland eine Software, die älteren Menschen durch Training helfen soll, möglichst lange unabhängig von fremder Hilfe zu bleiben. Für Fokusgruppenbefragungen suchen die Forscherinnen aktuell noch Fachpersonen, ältere Menschen sowie Angehörige, die über Erfahrungen mit Einschränkungen in täglichen Aktivitäten Auskunft geben können. Interessierte melden sich bitte per Mail bei Silke Neumann.

Projektbeschrieb von WeTakeCare
Zur externen Projektwebsite von WeTakeCare

 
Weiterbildung
 
Neues CAS: Pflege von Menschen mit Demenz

CAS Pflege von Menschen mit Demenz 
Menschen, die sich von Kontroll- und Identitätsverlust bedroht fühlen, fordern heraus: kommunikativ, fachlich, ethisch. Wie lässt sich ein individuell zugeschnittenes pflegerisches Angebot gestalten, das demenzkranke Personen bei der Bewältigung ihres Alltags unterstützt und ihnen erlaubt, Autonomie und Würde zu wahren? Das neue CAS "Klinische Kompetenzen bei der Pflege von Menschen mit Demenz" hilft Pflegenden, Antworten zu finden.

Weitere Informationen und Anmeldung zum CAS Pflege von Menschen mit Demenz
Infobroschüre

 
Workshop "Clinical Mindlines"

WBK Clinical Mindlines 
Evidenzbasierte Praxis gilt unter Angehörigen der Gesundheitsberufe als goldener Standard. In der praktischen Umsetzung scheitert sie oft. John Gabbay und Andrée le May machen dafür sogenannte "Clinical Mindlines" verantwortlich. Doch was ist darunter genau zu verstehen? In einem eintägigen Workshop konfrontieren die Professoren aus Southampton Praktiker, Forschende, Dozierende und Studierende mit ihren provokativen Thesen und Empfehlungen.

Weitere Informationen zum WBK Clinical Mindlines
Infobroschüre

 
Veranstaltungen
 
After Work Lecture: Finding meaning through occupation

Die öffentliche After Work Lecture des Instituts für Ergotherapie beleuchtet die Rolle der Beschäftigung von Asylsuchenden vor der Asylsuche, währens des Asylprozesses und danach. Die Vorlesung ist in englischer Sprache.
08. Oktober 2013, 18.00–19.00 Uhr, Raum TN E0.54
ZHAW Departement Gesundheit, Technikumstrasse 71, 8400 Winterthur


Weitere Informationen zur After Work Lecture

 
Dialog Abschlusskompetenzen Pflegeexpertin / Pflegeexperte MAS

Öffentliche Informations- und Diskussionsrunde zur Überarbeitung der Weiterbildungsstudiengänge in Pflege, zu pflegerischem Bezugsrahmen sowie zu den Abschlusskompetenzen von Pflegeexpertinnen und -experten MAS.
22. Oktober 2013, 15.00–18.30 Uhr
ZHAW Departement Gesundheit, Technikumstrasse 71, 8400 Winterthur


Weitere Informationen zur Veranstaltung

 
International OT Day

Das Institut für Ergotherapie und die Sektion Schaffhausen des ErgotherapeutInnen-Verband Schweiz begehen gemeinsam den World Occupational Therapy Day, unter anderem mit einer Standaktion in der Winterthurer Innenstadt und einem Referat von Institutsleiterin Prof. Christiane Mentrup.
26. Oktober 2013, 10.00–13.00 Uhr
Standaktion: Marktgasse Oberer Graben
Referat: ZHAW Departement Gesundheit, Technikumstrasse 71, 8400 Winterthur


Weitere Informationen mit detailliertem Programm

 
Impressum

Herausgeberin: ZHAW Departement Gesundheit, Winterthur
Redaktion: Kommunikationsstelle
Titelbild: Pia Zanetti, Zürich
Weitere Bilder: Wolfgang Sträuli, Magdalena Schmitzer, Philipp Funk, Christiane Mentrup, iStockphoto, Projekt WeTakeCare, Nina Mann, Bildarchiv Departement Gesundheit

ZHAW Departement Gesundheit, Technikumstrasse 71, Postfach, 8401 Winterthur
Tel. 058 934 63 84, kommunikation.gesundheit@zhaw.ch

Website des ZHAW Departement Gesundheit

 
 
Infoveranstaltung
 
Bachelorstudiengänge
Am Samstag, 26. Oktober 2013, von 9.30 - 13.00 Uhr findet am Departement Gesundheit eine ausführliche Info-Veranstaltung über alle Bachelorstudiengänge statt. Neben Informationen zu den Studiengängen Ergotherapie, Hebammen, Pflege und Physiotherapie haben Sie die Möglichkeit, in den Lernlabors selbst Erfahrungen zu sammeln.

Weitere Informationen
 
 
 
 
 Kontakt - Abonnieren - Abmelden - Archiv - Rechtliche Hinweise