Sollte dieses E-Mail nicht einwandfrei zu lesen sein, klicken Sie bitte hier. 
 
Titelbild und Logo der ZHAW Gesundheit
 Sehr geehrte Damen und Herren

Wir gratulieren unserer Dozentin Beate Krieger herzlich zum Gewinn des ZHAW-Lehrpreises, den sie für ihre Lehrveranstaltung „Körperfunktionen und Strukturen und deren Beeinträchtigung beim jungen Menschen“ im Bachelorstudiengang Ergotherapie erhalten hat. Der ZHAW-Lehrpreis 2012 zeichnet das beste didaktische und methodische Konzept zum Thema begleitetes Selbststudium aus. Die Gesundheitsberufe sind nahe am Menschen, der Berufsalltag besteht hauptsächlich aus zwischenmenschlichen Begegnungen. Das widerspiegelt sich auch in der Lehre am Departement Gesundheit. Neben der Wissensvermittlung ist auch die Menschenbildung ein eminent wichtiger Teil des Studiums. Die Studierenden müssen sich situative Einschätzungen aneignen, die ihrem Gegenüber und seinem Umfeld gerecht werden.

Heidi Petry vom Institut für Pflege und Arnoldus van Gestel vom Institut für Physiotherapie wurden im Dezember 2012 zur Professorin bzw. zum Professor ZFH ernannt. Zu ihren Antrittsvorlesungen sind Sie herzlich eingeladen. Den ersten Termin finden Sie weiter unten im Newsletter.

Freundliche Grüsse
Peter C. Meyer, Direktor ZHAW Departement Gesundheit

 Inhaltsverzeichnis

ZHAW-Lehrpreis
Filmclips BSc-Studiengang
Hebammenkunde neu aufgelegt
Internationaler Austausch
MSc Pflege akkreditiert
Studie Pflegeroboter
APN in der integrierten Versorgung
Filme Forschung und MSc Physiotherapie
Neue Borschüre Forschung & Entwicklung
Muskuloskelettale Physiotherapie
eduQua-Zertifizierung
CAS Hebammenkompetenzen
Veranstaltungen
 
 
Bachelor / Master
 
Beate Krieger gewinnt den ZHAW-Lehrpreis

Beate Krieger 
Für eine gelungene Balance zwischen Selbst- und Fremdsteuerung mit klaren Aufträgen und darauf abgestimmten Leistungsnachweisen hat Beate Krieger, Dozentin am Institut für Ergotherapie, den Lehrpreis 2012 zum Thema begleitetes Selbststudium erhalten. Studierende im dritten Semester des Bachelorstudiengangs Ergotherapie besuchen ihre ausgezeichnete Lehrveranstaltung "Körperfunktionen und Strukturen und deren Beeinträchtigung beim jungen Menschen". Mit dem Lehrpreis werden herausragende Leistungen in der Lehre an der ZHAW honoriert und entsprechend sichtbar gemacht.

Zum Interview mit Beate Krieger (PDF)
Bachelorstudium am Institut für Ergotherapie

 
Studierende stellen ihren Bachelorstudiengang in Filmclips auf YouTube vor

Filmklappe BSc Filmclips 
Studierende des Departements für Angewandte Linguistik der ZHAW haben in ihrer Ausbildung vier filmische Porträts zu den Bachelorstudiengängen Ergotherapie, Hebamme, Pflege und Physiotherapie konzipiert und produziert. Unter professioneller Leitung und unter Mitwirkung von Studierenden des Departements Gesundheit sind Kurzfilme entstanden, die Sie nun auf dem YouTube-Kanal des Departements Gesundheit sehen können.

Youtube-Kanal des Departements Gesundheit
Filmclip Bachelorstudiengang Ergotherapie
Filmclip Bachelorstudiengang Hebamme
Filmclip Bachelorstudiengang Pflege
Filmclip Bachelorstudiengang Physiotherapie

 
Bewährte Hebammenkunde neu aufgelegt

Cover Hebammenkunde 
Bis vor zwanzig Jahren wurden Hebammenlehrbücher im deutschen Sprachraum vorwiegend von Ärzten geschrieben. 1992 taten sich vier Hebammen zusammen und gaben drei Jahre später das Buch "Hebammenkunde, Lehrbuch für Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Beruf" heraus. Nun erschien die fünfte, überarbeitete Auflage. Eine der Herausgeberinnen, Andrea Stiefel, arbeitet als Dozentin am Institut für Hebammen. Ob als Lehrmittel oder als Nachschlagewerk für den Berufsalltag, die 936 Seiten umfassende Hebammenkunde vereint wissenschaftlich fundiert das gesamte Fachwissen für Hebammen.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit des Lehrbuches (Thieme Verlag)

 
Ausbau des internationalen Austausches in der Lehre

Internationaler Austausch mit der HAN University 
Im Rahmen einer interprofessionellen Tagung an der niederländischen Hogeschool van Arnhem en Nijmegen (HAN) im Herbst 2012 entschied sich das Institut für Ergotherapie an einer europäischen Kooperation teilzunehmen. Das Projekt "Joint International Project Bachelor Thesis" sieht für Studierende die Möglichkeit vor, ihre Bachelorarbeit zu einem gemeinsamen internationalen Rahmenthema zu schreiben. Für das Jahr 2013 sind die Themen "Self-Managment und Health Promotion" vorgesehen. Das Institut freut sich, mit der HAN University eine weitere kompetente und innovative Partnerinstitution gewonnen zu haben.

Bachelorstudium am Institut für Ergotherapie
Zur Website der HAN University, Niederlande

 
Studiengang Master of Science in Pflege akkreditiert

MSc Pflege akkreditiert 
Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement EVD hat im Dezember 2012 den Studiengang Master of Science in Pflege akkreditiert. Der Akkreditierungsbericht attestiert der Ausbildung, die Qualitätsstandards gemäss FH-Akkreditierungsrichtlinien zu erfüllen und weist die Qualifikationen der Dozierenden sowie die inhaltliche Zweckmässigkeit des Angebots nach. Der Masterstudiengang wird als Kooperationsmaster der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW, der Berner Fachhochschule BFH und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften FHS St. Gallen durchgeführt.

Masterstudiengang am Institut für Pflege
Studienberatung Master of Science in Pflege

 
Forschung und Entwicklung
 
Werden wir zukünftig von Robotern gepflegt?

Cover Robotik in der Betreuung 
Die alternde Gesellschaft, fehlendes Gesundheitspersonal und steigende Gesundheitskosten bringen Roboter als mögliche Alternativen in der Pflege ins Spiel. So könnten Roboter künftig Gesundheitsfachkräfte entlasten sowie die Versorgung und Betreuung von Patientinnen und Patienten verbessern. Das im Hochschulverlag der ETH publizierte Buch über das TA-Swiss Forschungsprojekt "Robotik in Betreuung und Gesundheitsversorgung" von Heidrun Becker et al. ermittelt Chancen und Risiken im Hinblick auf einen technisch machbaren, wirtschaftlich realisierbaren und ethisch wünschenswerten Einsatz solcher Geräte.


Zur Medienmitteilung „Roboter in der Gesundheitsversorgung (nur) als Gehilfen erwünscht“
Bestellmöglichkeit der Studie (vdf Hochschulverlag ETH Zürich)

 
APN in der integrierten Versorgung

APN-Symposium 
Rund 280 interessierte Personen nahmen am diesjährigen Symposium zum Thema Nurse-sensitive Outcomes in Advanced Practice Nursing teil. Im Anschluss diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus dem Gesundheitswesen den Einsatz von Pflegefachpersonen mit erweiterter Praxistätigkeit in der integrierten Versorgung. Der Einsatz von APN ist nicht nur in Fachkreisen auf grosses Interesse gestossen, sondern wird derzeit auch in der Öffentlichkeit diskutiert.

Website des APN-Symposiums
Video der Podiumsdiskussion „APN in der spitalexternen Versorgung“
Radiosendung auf SRF 2 Kultur vom 01. Februar 2013

 
Zwei neue Filme porträtieren die Forschung und den Masterstudiengang am Institut für Physiotherapie

FilmeForschung und MSc  Physiotherapie 
Wie wird die angewandte Forschung in die Praxis umgesetzt? Im Film "Forschung für die Physiotherapie" werden konkrete Projekte im Bewegungslabor und die Schwerpunkte der Physiotherapieforschung am Departement Gesundheit vorgestellt. Der Film "Master of Science in Physiotherapie" gibt Einblick in die Laufbahnoptionen, die Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten mit dem konsekutiven Master offen stehen.

Filmclip Forschung für die Physiotherapie
Filmclip Master of Science in Physiotherapie

 
Neue Borschüre Forschung & Entwicklung

Cover Broschüre Forschung und Entwicklung 
Eine neue Broschüre mit dem Titel "Praxispartnerschaften in der Gesundheitsforschung" gibt Auskunft über die aktuelle Forschungstätigkeit am Departement Gesundheit. Die Publikation stellt die Kompetenzen und thematischen Schwerpunkte der fünf Forschungsstellen vor und gewährt Einblicke in konkrete Projekte.







Broschüre als PDF herunterladen
Forschung & Entwicklung am Departement Gesundheit
Zum Broschürenshop des Departements Gesundheit

 
Rückblick Symposium Muskuloskelettale Physiotherapie

Symposium Muskuloskelettale Physiotherapie 
Unter dem Motto "Messungen – was bringt`s" fand das zweite Symposium Muskuloskelettale Physiotherapie am 02. März unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Hannu Luomajoki am Institut für Physiotherapie an der ZHAW statt. Über 200 Interessierte aus Praxis, Lehre und Forschung nahmen an dem abwechslungsreichen Tagesprogramm teil. Der Einsatz von Messungen und deren Nutzen im Praxisalltag wurde von den Referentinnen und Referenten kreativ und spannend aufbereitet.

Zur Website des Symposiums für Muskuloskelettale Physiotherapie

 
Weiterbildung
 
Departement Gesundheit neu mit eduQua-Zertifizierung

Logo EduQua-Zertifikat 
Die Weiterbildungsangebote des Departements Gesundheit erhalten das eduQua-Label. Das schweizerische Qualitätszertifikat wird an Weiterbildungsinstitutionen mit einem hochwertigen Angebot verliehen und sorgt damit für Transparenz in der Weiterbildungslandschaft. Der Qualitätsnachweis wird von der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) empfohlen. eduQua gibt Anstösse zur Qualitätsentwicklung: etwa bei der Vorbereitung auf die Zertifizierung, mit dem Zertifizierungsbericht oder den jährlichen Zwischenaudits.

Weiterbildungen am Departement Gesundheit
Weitere Infos auf der Website des eduQua-Labels

 
Beratung und mehr: CAS Hebammenkompetenzen erweitern

Gesprächsituation Hebamme 
Professionelle Begleitung und Beratung von Frauen, Paaren und deren Familien erfordert neben Fachwissen zusätzlich erweiterte Sozial-, Methoden- und Personalkompetenz. Darauf ist das Certificate of Advanced Studies "Hebammenkompetenzen erweitern" ausgerichtet. Die Module "Frauen-/ Familiengesundheit", "Coaching/ Beratung" und "Transkulturelle Kompetenzen" vermitteln neustes Wissen für freiberuflich und in Spitälern arbeitende Hebammen. Die Module können auch unabhängig vom CAS einzeln besucht werden.

Weitere Infos zum CAS „Hebammenkompetenzen erweitern“

 
Veranstaltungen
 
Antrittsvorlesung

Nach Ernennung zur Professorin oder zum Professor halten Dozierende des Departements Gesundheit eine erste öffentliche Vorlesung. Dies gilt auch für Professorinnen und Professoren nach der Berufung in eine neue Position. Zu den Antrittsvorlesungen sind Sie als Berufsleute und Gäste aus der Praxis, der Gesundheits- sowie der Bildungspolitik herzlich eingeladen.

Blutdruckschwankungen bei Patienten mit erhöhtem Risiko auf Herzkreislaufbeschwerden
Prof. Dr. Arnoldus van Gestel
Donnerstag, 16. Mai 2013, 17.30–19.00 Uhr
ZHAW Departement Gesundheit, Technikumstrasse 71, 8400 Winterthur


 
International Summer School 2013

"Grounded Theory in Nursing and other Health Sciences" ist das Thema der Summer School 2013. Die Referentin Prof. Dr. Kathy Charmaz ist eine ausgewiesene Expertin auf diesem Forschungsgebiet. Sie ist Professorin für Soziologie an der Sonoma State University in Kalifornien (USA) sowie Autorin und Mitherausgeberin namhafter Fachbücher. An fünf Tagen können sich fortgeschrittene Fachpersonen aus allen Gesundheitsberufen vertieft mit der Grounded Theory auseinandersetzen.

Montag, 26. August bis Freitag, 30. August 2013
ZHAW Departement Gesundheit, Technikumstrasse 71, 8400 Winterthur


Weitere Informationen zur International Summer School 2013

 
Impressum

Redaktion: Kommunikationsstelle ZHAW Departement Gesundheit, Winterthur
Titelbild: Pia Zanetti, Zürich
Weitere Bilder: Archiv Departement Gesundheit, Beate Krieger, eduqua.ch, han.nl, istockphotos.com, Karin Leuch, Urs Siegentaler

Website Departement Gesundheit, ZHAW

 
 
Aktuell
 
Das Departement Gesundheit an der Zürcher Bildungsmesse
"Im HB Zürich kommt man an, an der Bildungsmesse kommt man weiter." Besuchen Sie uns und erfahren Sie mehr zur Aus- und Weiterbildung in Ergotherapie, Hebamme, Pflege und Physiotherapie. Am ZHAW-Stand an der Bildungsmesse am Zürcher Hauptbahnhof geben wir Ihnen gerne Auskunft.

Mittwoch bis Freitag, 20.-22. März, 11.00-20.00 Uhr, Haupthalle Hauptbahnhof Zürich

Zur Website der Zürcher Bildungsmesse
 

Info-Veranstaltung Bachelorstudiengänge
Die vier Bachelorstudiengänge Ergotherapie, Hebamme, Pflege und Phyiotherapie werden an der Info-Veranstaltung vorgestellt. Neben allgemeinen Informationen und Präsentationen haben Sie die Möglichkeit, in den Lernlabors selbst Erfahrungen zu sammeln.

Samstag, 6. April 2013, 9.30-13.00 Uhr
ZHAW Departement Gesundheit, Technikumstrasse 71, 8400 Winterthur


Weitere Informationen zur BSc-Info-Veranstaltung
 
 
 
 
 Kontakt - Abonnieren - Abmelden - Archiv - Rechtliche Hinweise