Sollte dieses E-Mail nicht einwandfrei zu lesen sein, klicken Sie bitte hier. 
 
Titelbild und Logo der ZHAW Gesundheit
 Wissensaustausch der Gesundheitsberufe in Winterthur

Sehr geehrte Damen und Herren

Wir freuen uns, am 31. Mai und am 1. Juni 2012 im Auftrag der Fachkonferenz Gesundheit den zweiten Swiss Congress for Health Professions in Winterthur auszurichten. Das wissenschaftliche Programm zeigt unter anderem die eindrückliche Entwicklung der Gesundheitsberufe an Fachhochschulen auf. Gesellschaftliche, ökonomische, technische und gesundheitspolitische Veränderungen erfordern neue Lösungen für eine bezahlbare Gesundheitsversorgung der Schweizer Bevölkerung.
Welche Auswirkungen sind für die Gesundheitsberufe zu erwarten? Wie ändern sich die Rollen und Aufgaben der Health Professions? Erfahren Sie das Neuste, diskutieren Sie mit und beteiligen Sie sich am Wissensaustausch – berufsspezifisch und berufsübergreifend!

Der erste Kurs des interdisziplinären CAS Handtherapie konnte Anfang März erfolgreich abgeschlossen werden. In einem Interview zieht eine Teilnehmerin Bilanz. Mitte Februar starteten drei neue Weiterbildungen der Physiotherapie und Ende März beginnt das erste CAS für Hebammen «Hebammenkompetenzen vertiefen – hebammenzentriertes Arbeiten stärken».

Die neu ernannten Professorinnen und Professoren des Departements Gesundheit halten dieses Jahr ihre öffentlichen Antrittsvorlesungen. Die Termine finden Sie weiter unten. Sie sind herzlich zu diesen Veranstaltungen eingeladen.

Freundliche Grüsse
Peter C. Meyer, Direktor ZHAW Departement Gesundheit
 Inhaltsverzeichnis

Swiss Congress for Health Professions
Studierende werben für den Bachelor Pflege
Stellvertretung von Jean-Marc Piveteau
Erstes CAS für Hebammen gestartet
CAS Handtherapie: Teilnehmerin berichtet
Weiterbildung Physiotherapie
Ergotherapie zwischen Theorie und Praxis
Projekt «Patientenpfade»
Online-Portal für Hebammen
Antrittsvorlesungen
International Summer School 2012
Impressum
 
 
Departement
 
Gesundheitsberufe herausgefordert: Swiss Congress for Health Professions

Logo Swiss Congress for Health Professions 
Am 31. Mai und 1. Juni 2012 findet in Winterthur der 2. Swiss Congress for Health Professions statt, ausgerichtet vom Departement Gesundheit der ZHAW. Das Programm zeigt die eindrückliche Entwicklung der Gesundheitsberufe an Fachhochschulen auf und beleuchtet das Umfeld der Gesundheitsberufe. Zahlreiche Präsentationen und Workshops gewähren Einblicke in interdisziplinäre Forschungs- und Praxisprojekte.

Aktueller könnten die Gastreferate am 2. Swiss Congress for Health Professions nicht sein. Mit «Gesundheitsberufe herausgefordert: mehr Kooperation für eine bessere Versorgung» eröffnet Adelheid Kuhlmey aus Berlin den Kongress. Ihr folgt Catherine Gasser, Leiterin der Abteilung Gesundheitsberufe am BAG, mit «Die Rolle der Gesundheitsberufe in integrierten Versorgungsmodellen im Spannungsfeld der Gesundheitspolitik». Zwei Wochen nach dem Kongress stimmt die Schweizer Bevölkerung über die Managed-Care-Vorlage ab, welche sich auch auf die Fachhochschul-Gesundheitsberufe auswirken wird.
Sie erfahren am Kongress aber nicht nur das Neuste zum Umfeld der Gesundheitsberufe. Zahlreiche Präsentationen und Workshops gewähren Einblicke in die Entwicklungen der einzelnen Berufe. Ergebnisse und Fragen aus Forschungs- und Entwicklungsprojekten, Erfahrungen in Aus- und Weiterbildung an der Fachhochschule stehen auf dem vielseitigen Programm.

Zur Website und Anmeldung (Rabatt für Frühbuchungen bis 31. März)

 
Kurz notiert
 
Bachelorhut steht dir gut!

Plakat Werbekampagne Bachelor Pflege 
Fabia Stettler, Barbara Specker, Lukas Tschopp und Maria Calabrese repräsentieren selbstbewusst und spritzig ihren Studiengang. Die Kampagne «BSc Pflege» hat das Ziel, die erweiterte Anzahl Studienplätze im Bachelor-Studiengang zu belegen und das Berufsbild «Pflege» sowie den tertiären Ausbildungsweg weiter gesellschaftlich zu verankern. Sie richtet sich mit ihrer Botschaft direkt an die Schülerinnen und Schüler der Berufs- und Fachmittelschulen sowie Gymnasien. Zusätzlich zu einer Inserate- und Plakatkampagne wird auf Social Media gesetzt.



Alle Bilder zur Kampagne finden Sie auf der Facebook Fanpage

 
Peter C. Meyer als stellvertretender Rektor ZHAW wiedergewählt

Porträt Peter C. Meyer 
Der Fachhochschulrat ZHAW hat am 7. Februar 2012 Peter C. Meyer als stellvertretenden Rektor ZHAW für eine zweite Amtsperiode von vier Jahren bestätigt. Damit vertritt unser Direktor nach dem ZHAW-Gründungsrektor Werner Inderbitzin auch seinen Nachfolger Jean-Marc Piveteau.


 
Weiterbildung
 
Erstes CAS für Hebammen gestartet

Titelbild CAS Hebammenkompetenzen vertiefen 
Das CAS «Hebammenkompetenzen vertiefen, hebammenzentriertes Arbeiten stärken» ist das erste von drei geplanten CAS am Institut für Hebammen. Damit ist der erste Schritt in Richtung eines Master of Advanced Studies (MAS) in Midwifery getan. Die Inhalte des CAS richten sich sowohl an freiberuflich wie in Kliniken arbeitende Hebammen. Alle Module des CAS können auch einzeln als Weiterbildung, unabhängig vom gesamten CAS absolviert werden.




Mehr Informationen zum CAS Hebammenkompetenzen vertiefen
Gesamtes Weiterbildungsangebot des Instituts für Hebammen

 
CAS Handtherapie: Teilnehmerin berichtet

Porträt Kathrin Voss 
Anfang März endete der erste Kurs CAS Handtherapie. Die Absolventin Kathrin Voss arbeitet mit grosser Begeisterung als Ergotherapeutin und betreut hauptsächlich Handpatientinnen und -patienten. Im Interview berichtet sie über ihre einjährige Weiterbildung.

Kathrin Voss, wieso haben Sie sich entschlossen, das CAS Handtherapie zu absolvieren?
Mit dem Arbeitsfeld Handtherapie habe ich meinen Traumjob gefunden. Deshalb möchte ich mich so weit wie möglich in diesem Gebiet professionalisieren und spezialisieren. Die Ausbildung...

Lesen Sie das gesamte Interview

 
Weiterbildung Physiotherapie: Here we come!

Gruppenbild Weiterbildungsteilnehmende Physiotherapie 
Gleich drei Weiterbildungen des Instituts für Physiotherapie starteten im Februar:
Der MAS in Muskuloskelettaler Physiotherapie, das CAS Klinische Expertise in Muskuloskelettaler Physiotherapie und das CAS Ergonomie.


Lesen Sie den gesamten Artikel

 
Ergotherapie zwischen Theorie und Praxis

Porträt Brunhilde Matter 
Ab März 2012 führt das Departement Gesundheit der ZHAW zum ersten Mal das CAS Best Practice in Ergotherapie durch. Die Teilnehmenden wählen zwischen den Fachrichtungen Neurologie, Pädiatrie und Psychiatrie. Im Interview erklärt die Studienleiterin Brunhilde Matter, wie in der Weiterbildung Theorie und Praxis miteinander verknüpft werden und wie sich das Berufsbild Ergotherapie verändert.

Was wird im CAS Best Practice in Ergotherapie gelehrt?
Best Practice ist eine Kombination aus theoretisch fundiertem Wissen und praktischer Anwendung; praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten werden vertieft. Im ersten Modul geht es um eine arbeitsfeldspezifische Vertiefung...

Lesen oder hören Sie das gesamte Interview

 
F & E
 
«Patientenpfade»: Das Spital gut vorbereitet verlassen

Pflegerin begleitet Patienten im Spital 
Wenn jemand mit einem künstlichen Hüftgelenk beschwerdefrei in den neuen Lebensabschnitt starten will, braucht es mehr als eine geglückte Operation. Der Erfolg der Behandlung hängt von der Zusammenarbeit verschiedener Berufsgruppen ab. Eine gute, koordinierte Planung ist deshalb wichtig. «Patientenpfade» halten die einzelnen Behandlungsschritte orthopädischer Patientinnen und Patienten in einem Plan fest. Die professionelle Pflege hat eine Schlüsselposition in der Planung, da sie am nächsten bei den Patienten und zudem rund um die Uhr anwesend ist. Der Pflegedienst der Uniklinik Balgrist hat in Kooperation mit dem Institut für Pflege der ZHAW sogenannte Patientenpfade entwickelt. Die ZHAW begleitet die Einführung in den nächsten zwei Jahren auf zwei Stationen mit einer pflegewissenschaftlichen Studie.

Lesen Sie den Bericht
Weitere Infos zum Projekt

 
Online-Portal für Hebammen

Schwangere Frauen sitzen auf dem Sofa 
Der Schweizerische Hebammenverband SHV hat mit dem Institut für Hebammen der ZHAW eine dynamische Online-Datenerfassung für die Tätigkeiten frei praktizierender Hebammen entwickelt. Das zweisprachige Online-Portal funktioniert systemunabhängig und ermöglicht seinen Userinnen jederzeit und überall eine problemlose Datenerfassung. Das Produkt steht für eine innovative und gelungene Zusammenarbeit von Praxispartnern.

Lesen Sie den gesamten Artikel

 
Weitere Veranstaltungen
 
Antrittsvorlesungen

Nach Ernennung zur Professorin oder zum Professor halten Dozierende des Departements Gesundheit eine erste öffentliche Vorlesung. Dies gilt auch für Professorinnen und Professoren nach Berufung auf eine neue Position. Zu den Antrittsvorlesungen sind Sie als Berufsleute, Gäste aus der Praxis, Gesundheits- oder Bildungspolitik herzlich eingeladen. Die Antrittsvorlesungen starten im Frühjahrssemester 2012. Den Auftakt macht das Institut für Physiotherapie:
Dienstag, 27. März 2012, 17.00-18.30, TN E0.54, Technikumstr. 71, Winterthur

Bewegung trotz Rückenschmerzen
Prof. Dr. Jan Kool
Das Kreuz mit dem Kreuz – Klinische Expertise und gezielte Physiotherapie
Prof. Dr. Hannu Luomajoki
Vom Wissen zum Tun: Die Bedeutung der Patient Education
Prof. Dr. Karin Niedermann

Weitere Details und Flyer

 
International Summer School 2012

Participatory Action Research (PAR) ist das Thema der zweiten Summer School des Instituts für Pflege. Participatory Action Research (PAR) oder partizipative Aktionsforschung zielt darauf ab, die Situation und die Lebensqualität der beforschten Gruppe zu verbessern. Die Forschungsmethode basiert auf den folgenden Grundgedanken: Forschende und Beforschte sind gleichberechtigt, Untersuchungsthemen sind praxisbezogen und emanzipatorisch. Der Forschungsprozess ist somit ein Lern- und Veränderungsprozess. Vom 20.-24. August 2012 können interessierte und fortgeschrittene Fachpersonen aus allen Gesundheitsberufen sich vertieft mit diesem Thema auseinandersetzen.

Zur Website und Anmeldung

 
Impressum

Redaktion: Kommunikationsstelle ZHAW Departement Gesundheit, Winterthur
Titelbild: Pia Zanetti, Zürich
Weitere Bilder: Karin Leuch, Omega E. Huber, Urs Siegentaler

 
 
Info-Veranstaltung
 
Bachelorstudiengänge
Am Samstag, 31. März 2012, von 9.30 - 13.00 Uhr findet am Departement Gesundheit eine ausführliche Info-Veranstaltung über alle Bachelorstudiengänge statt. Neben allgemeinen Informationen und Präsentationen haben Sie die Möglichkeit, in den Lernlabors (Ergotherapie, Hebammen, Pflege, Physiotherapie) selbst Erfahrungen zu sammeln.

Weitere Details
 
 
 
 
 Kontakt - Abonnieren - Abmelden - Archiv - Rechtliche Hinweise