Der offizielle Newsletter des ZHAW Departements Gesundheit.
Für Webansicht dieses Mailings hier klicken.
ZHAW Gesundheit
31. Januar 2018
Sehr geehrte Damen und Herren

Endlich ist es soweit: Absolventinnen und Absolventen unserer Gesundheitsberufe Ergotherapie, Hebammen und Physiotherapie können erstmalig in der Schweiz promovieren. Dies dank dem neuen Doktoratsprogramm «Care and Rehabilitation Sciences» der Universität Zürich und der ZHAW. Bis jetzt konnten engagierte junge Forschende, ausser im Bereich der Pflege, nur im Ausland ein Doktorat absolvieren. Oder sie mussten in der Schweiz mit einzelnen Universitäten individuelle Lösungen finden.

Für die Gesundheitsberufe in der Schweiz ist dies ein wichtiger Schritt: So können Nachwuchsforschende und Dozierende für die Masterstudiengänge ausgebildet werden. Expertinnen und Experten an den Fachhochschulen haben nun dieMöglichkeit, ihr Wissen in der gemeinsamen Betreuung von Doktorierenden mit Professorinnen und Professoren der Universität Zürich einzusetzen.

Ich freue mich auf die ersten Doktorandinnen und Doktoranden, die mit dem Programm starten werden.

Freundliche Grüsse
Andreas Gerber-Grote, Direktor ZHAW-Departement Gesundheit
Akademischer Anschluss für die Gesundheitsberufe
Akademischer Anschluss für die Gesundheitsberufe
Fachpersonen der Ergotherapie, Ernährung und Diätetik, Optometrie, Osteopathie, Pflege, Physiotherapie sowie Hebammen können neu in der Schweiz promovieren. Dies dank des neuen Doktoratsprogramms «Care and Rehabilitation Sciences» der Universität Zürich und der ZHAW. Damit schliesst sich für diese Berufe eine Lücke in der Nachwuchsförderung. Bewerbungsschluss für den Start im nächsten Herbstsemester ist voraussichtlich am 1. Juli 2018.
Mehr zum Doktoratsprogramm
Menschen mit Demenz und ihre Welt
Im Anderland: Menschen mit Demenz und ihre Welt
Demenzkranke leben in ihrer eigenen Wirklichkeit. «Ich muss los, den Hasen metzgen», sagt eine Bewohnerin der Demenzstation, die früher Landwirtin war und läuft Richtung Ausgang. Sie zu korrigieren und in die Realität zurückzuzerren würde nur Stress und Trauer über den Verlust auslösen, so Pflegedozentin Gerda Neumeyer. Wie aber lässt sich ein Zugang zu den Lebenswelten von Demenzkranken finden?
Zum Artikel im «ZHAW Impact»
Gesundheitsförderung für und mit Studierenden
Mehr Bewegung in den Pausen
Wie sollen sich Studierende in Zukunft in den Pausen erholen? Zum Beispiel mit Selbstmassagen und Atemübungen, mit Bewegungsspielen wie «Himmel und Hölle» oder «Twister» – zu diesen Vorschlägen gelangten die Studierenden des Bachelorstudiengangs Gesundheitsförderung und Prävention. In einem fiktiven Projektauftrag erarbeiteten sie Möglichkeiten für das Gesundheitsmanagement von Studierenden am Departement Gesundheit.
Mehr zu den studentischen Projekten
Ergotherapie Projektwerkstatt 2017
Von E wie Ergonomie bis T wie Turnen
Tanzen mit Senioren, turnen mit Kindern oder Theater spielen mit Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung: Die Studierenden des Bachelorstudiums Ergotherapie führten in der Projektwerkstatt 2017 mit unterschiedlichsten Klientengruppen 28 Projekte durch. Über einige Projekte berichteten die Tagesmedien.
Zur Berichterstattung
Ergonomie in Dienstleistung und Verkauf
Ergonomie in Dienstleistung und Verkauf
Bereits durch einfache Bewegungen wie regelmässige Mausklicks können erhebliche gesundheitliche Beschwerden entstehen. Wie können solche Belastungen reduziert und wie kann die Arbeitsorganisation verbessert werden? Der Weiterbildungskurs Ergonomie in Dienstleistung und Verkauf untersucht Belastungen bei sitzenden, stehenden oder repetitiven Tätigkeiten und zeigt Lösungen zum Umgang mit diesen Herausforderungen auf.
Mehr zum Weiterbildungsangebot
Ikea Schlafworkshop
Ausgeschlafen? – Schlafworkshop bei Ikea
Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir schlafend. Doch etwa jeder Vierte leidet an Schlafstörungen, hat Probleme beim Ein- oder Durchschlafen, leidet an Albträumen oder wacht morgens zu früh auf. Dies zeigen die Daten der Schweizerischen Gesundheitsbefragung. Dabei unterstützt Schlaf wichtige Vorgänge im Körper. Wie die Zeit im Bett möglichst erholsam gestaltet wird, vermitteln Ergotherapeutinnen in einer neuen Staffel von Schlafworkshops bei Ikea.
Schlafworkshops: Wann und wo
Kurz notiert
Brigitte Gantschnig
Preis für interprofessionelle Forschung
Brigitte Gantschnig, Professorin für Ergotherapie, hat gemeinsam mit einem interprofessionellen Team den SAMW-Award für Interprofessionalität in der Forschung erhalten. Vernetzung und der Blick über den «Tellerrand» sind für Gantschnig zentral.
mehr ...
Masterabsolvierende entwickeln für die Praxis
Masterabsolvierende entwickeln für die Praxis
Anfang Januar präsentierten Selina Süsstrunk und Sonja Rocker ihre Abschlussarbeiten im Master of Advanced Studies (MAS) in Ergotherapie. Beide entwickelten in ihren Arbeiten praktische Instrumente für den Berufsalltag.
mehr ...
Teilnehmende für Rückenstudie gesucht
Teilnehmende für Rückenstudie gesucht
Eine Langzeitstudie untersucht Risiko- und Schutzfaktoren, die den Verlauf von Rückenschmerzen beeinflussen. Die Erkenntnisse helfen, neue Wege in der Prävention und Therapie zu gehen. Leiden Sie seit höchstens vier Wochen an Rückenschmerzen? Für eine Studie werden Teilnehmende gesucht.
mehr ...
Wie setzt man gute Vorsätze um?
Frank Wieber
Gesundheitswissenschaftler und Motivationspsychologe Frank Wieber beschäftigt sich nicht nur zum Jahreswechsel mit Vorsätzen. Er forscht über Verhaltensänderungen und sucht nach geeigneten Strategien, wie diese umgesetzt werden können. Das ist auch gesundheitspolitisch relevant, denn unser Lebensstil hat einen bedeutsamen Einfluss auf unsere Gesundheit.
Zum Interview
Veranstaltungen
Anlass Datum
2. Winterthurer Ergo-Gipfel: Wie arbeiten wir in Zukunft? Sa, 3.2. 2018
After Work Lecture «Palliative Care: Evidence from European Collaborative Research» Mi, 7.2.2018
Infoveranstaltung Bachelorstudiengänge Departement Gesundheit Fr, 9.3.2018
World Café Klinische Fachspezialisten / Physician Assistant Do, 22.3.2018
Symposium Therapie in der Pädiatrie: Physio und Ergo Hand in Hand Sa, 24.3.2018
Das gesamte Veranstaltungsprogramm des Departements Gesundheit finden Sie auf der Website unter www.zhaw.ch/gesundheit/veranstaltungen