Der offizielle Newsletter des ZHAW Departements Gesundheit.
Für Webansicht dieses Mailings hier klicken.
ZHAW Gesundheit
3. Mai 2017
Sehr geehrte Damen und Herren

Neben unserem Schwerpunkt «Gesundheit von Kindern und Jugendlichen» forschen wir zu Themen rund um das Alter. Dabei testen wir neue interaktive Behandlungsmöglichkeiten. Können zum Beispiel durch 3D-Sudoko-Spiele Schulterbeschwerden gelindert werden? Im Rahmen des EU-Forschungsprojekts «WeTakeCare» untersuchten unsere Forschenden das Potenzial solcher Innovationen für ältere Menschen und wie sie zu ihrer Unabhängigkeit beitragen können.

Hier setzen auch die Videoclips der Forschungsstelle Ergotherapie an. Alltägliche Handlungen wie die Strümpfe anziehen oder in den Pullover schlüpfen können im Alter zu einer Herausforderung werden. In den Videos wird gezeigt, wie es einfacher geht.

Neue Behandlungspfade möchten die Hebammen beschreiten. Die Weiterentwicklung des Berufs und der hebammengeleiteten Versorgungsmodelle steht beim neuen Studiengang Master of Science Hebamme im Vordergrund. Lesen Sie mehr dazu in der Rubrik «Drei Fragen» mit der MSc-Studiengangleiterin Karin Brendel.

Ich wünsche Ihnen eine kurzweilige Lektüre.

Freundliche Grüsse
Andreas Gerber-Grote, Direktor ZHAW Departement Gesundheit
Geburt im Rettungswagen
Geburt im Rettungswagen
«Frau Marti ist kurz vor dem errechneten Geburtstermin und hat starke Wehen. Sie ist alleine zu Hause und hat niemanden, der sie ins Spital bringen kann.» So lautet der Einsatzbefehl, den die Sanitäter von der Zentrale erhalten haben. Doch für einmal werden die Rettungskräfte nicht zu einem Einsatz, sondern zu einer Simulation gerufen. Sie nehmen am eintägigen Weiterbildungskurs «Von der Wehe zur Geburt» des Instituts für Hebammen teil.
News und Bilder
Blutspenden am Departement G
Kleiner Pieks – grosse Wirkung
63.5 Liter Blut spendeten 141 Studierende, Dozierende und Mitarbeitende an der Blutspendeaktion des Departements Gesundheit. Der grösste Teil der Blutspenden wird für Verunfallte mit grossem Blutverlust oder bei schweren Operationen verwendet. «Für mich ist es ein kleiner Aufwand, jemand anderem kann ich vielleicht das Leben retten. Wer weiss, ob ich auch einmal auf eine Spende angewiesen bin», meint Physiotherapiestudent Christopher Riesen.
Eindrücke vom Blutspenden
European Nursing Module
Interkulturelles Training für Bachelorstudierende
20 Bachelorstudierende aus acht Nationen besuchten Mitte März 2017 das dritte European Nursing Module in Winterthur. Während des zweiwöchigen Intensivtrainings zusammen mit Pflegefachpersonen aus der Schweiz beschäftigten sie sich mit interkulturellen Themen, besuchten verschiedene Institutionen und begleiteten Pflegende bei der Arbeit. «Great experience, interesting topics, wonderful people» ist das Fazit einer Teilnehmerin.
Film zum diesjährigen Modul in Winterthur
Erfahrungsberichte aus Belgien, Dänemark, England ...
Schraubenzieher und Lötkolben im Unterricht
Schraubenzieher und Lötkolben im Unterricht
Der Plattenspieler geht nicht mehr. Wie kann er repariert werden? An zwei Halbtagen lernen Studierende des Bachelorstudiengangs Ergotherapie, defekte Elektrogeräte auseinanderzunehmen und zu flicken. Doch was hat das mit Ergotherapie zu tun?
Zur Reparaturwerkstatt
Neue Weiterbildungen für APN
Neue Weiterbildungen für APN
Die Pflegeexpertin APN macht im Auftrag des Heimarztes die wöchentliche Visite bei Paul Brügger. Sie überprüft die Laborwerte, entscheidet, ob das Medikament zur Blutverdünnung richtig eingestellt ist, hört Herz und Lunge ab und kontrolliert den Allgemeinzustand. Damit fortgeschrittene Pflegefachpersonen für Situationen wie diese noch besser gerüstet sind, bietet das Departement Gesundheit ab Herbst 2017 drei neue Weiterbildungen an.
Mehr zu den neuen Weiterbildungen
Games für Senioren
Games für Senioren: Im Alter spielend fitter werden
Sich anziehen, einkaufen oder kochen ist im Alter nicht mehr selbstverständlich. Doch wie können Senioren ihre Unabhängigkeit im Alltag beibehalten? ZHAW-Forschende haben zusammen mit internationalen Partnern ältere Menschen zu ihren Bedürfnissen befragt. Darauf abgestimmt haben sie interaktive Trainingsspiele entwickelt. Lesen Sie, wie Testperson Arthur Reichmann mithilfe von Sudoku-Spielen seine Schulterbeschwerden lindern konnte.
Studienergebnisse und Film
Mehr aus der Forschung
Mehr aus der Forschung:
Videoclips mit Alltagstipps für ältere Menschen
Wenn Sehen und Hören nachlassen
Weitere Meldungen zu Forschung und Entwicklung
Kurz notiert
Irène Ris
Leitungswechsel Bachelorstudiengang Pflege
Irène Ris wird neue Leiterin Bachelorstudiengang Pflege. Die Soziologin und diplomierte Pflegefachfrau unterrichtet bereits seit 2008 am Institut für Pflege und schreibt derzeit ihre Dissertation an der Universität Witten/Herdecke. Sie tritt die Nachfolge von Lilli Mühlherr an, die den Studiengang elf Jahre lang geleitet hat und Ende Juli 2017 pensioniert wird.
mehr ...
Master of Science Hebamme: Freie Studienplätze
Master of Science Hebamme: Freie Studienplätze
Der erste Masterstudiengang für Hebammen in der Deutschschweiz steht in den Startlöchern. Am 18. September 2017 geht’s los. Es hat noch freie Studienplätze und die Anmeldefrist wurde bis auf Weiteres verlängert.
Ihre Fragen zum Studium oder zur Planung der beruflichen Weiterentwicklung klären wir gerne in der unentgeltlichen Studienberatung oder in der nächsten Infoveranstaltung.
mehr ...
Astrid Schämann
Astrid Schämann ist Präsidentin der Berufskonferenz Physiotherapie
Per April 2017 ist Prof. Dr. phil. Astrid Schämann erneut als Präsidentin der Berufskonferenz Physiotherapie gewählt worden. Die Berufskonferenz Physiotherapie setzt sich aus Vertretern der Physiotherapie-Studiengänge und -institute an den Fachhochschulen zusammen.
mehr ...
Karin Brendel, Leiterin Masterstudiengang Hebamme
Karin Brendel, Leiterin MSc Hebammen
Die Berner Fachhochschule und die ZHAW lancieren gemeinsam den ersten Deutschschweizer Master of Science Studiengang für Hebammen. Für den Start im September hat es noch freie Plätze für kurzentschlossene Pionierinnen. Karin Brendel, Leiterin des MSc Hebamme, erläutert, weshalb dieser Schritt sich lohnt.
Zum Interview
Veranstaltungen
Anlass Datum
Studierenden-Infostand zum Internationalen Hebammentag Fr, 5.5.2017
After Work Lecture «Global Health Perspectives» Di, 16.5.2017
Ehemaligentreffen zum Thema «Entscheidungen» Fr, 16.6.2017
Tag der Bachelorarbeiten Fr, 30.6.2017
Das gesamte Veranstaltungsprogramm des Departements Gesundheit finden Sie auf der Website unter www.zhaw.ch/gesundheit/veranstaltungen