Der offizielle Newsletter des ZHAW Departements Gesundheit.
Für Webansicht dieses Mailings hier klicken.
ZHAW Gesundheit
8. Februar 2017
Sehr geehrte Damen und Herren
Es ist so weit: Ab dem Herbstsemester 2017 können Hebammen in der Deutschschweiz ein Master-of-Science-Studium absolvieren und müssen dafür nicht mehr ins Ausland reisen. Ich freue mich sehr über die Bewilligung des neuen Studiengangs durch den Zürcher Fachhochschulrat. Der konsekutive Master ist ein Meilenstein für den Hebammenberuf. Seine Studieninhalte bauen auf dem Bachelorstudium auf, das für die Berufsausübung qualifiziert. Der Einbezug von interprofessionellen Lerninhalten aus dem Master für Pflege fördert die spätere Zusammenarbeit in interprofessionellen Teams.

Ich gratuliere allen beteiligten Kolleginnen an der BFH und der ZHAW und wünsche einen gelingenden Studienstart.

Freundliche Grüsse
Andreas Gerber-Grote, Direktor ZHAW-Departement Gesundheit
Absolventen-Nachbefragung (ABNA)
Wie beurteilen Sie Ihr Studium?
Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer aktuellen beruflichen Tätigkeit? Würden Sie nochmals das gleiche Studium wählen? Eineinhalb Jahre nach Abschluss des Studiums werden Absolventinnen und Absolventen des Departements Gesundheit zu ihrer Zufriedenheit mit dem Studium und ihrem Einstieg in das Berufsleben online befragt.
Zu den Ergebnissen der Befragung
Hebammenmaster
Neuer Master of Science Hebamme
Ein Meilenstein in der Berufsentwicklung der Hebammen: Im September startet der erste Master-of-Science-Studiengang für Hebammen in der Deutschschweiz. Weil die Ansprüche an die Geburtshilfe und das Gesundheitswesen steigen, braucht es Hebammen mit erweiterten klinischen Kompetenzen.
Mehr zum neuen MSc Hebamme
Rollstuhltraining Ergotherapie
Ergotherapiestudierende schlüpfen in die Haut ihrer Klienten
Wie fühlt es sich an, im Rollstuhl unterwegs zu sein? Was, wenn plötzlich eine Treppe auftaucht oder der Bildschirm des Bancomaten zu hoch oben ist? Solche Fragen stellten sich Ergotherapiestudierende diesen Januar in einem umfangreichen Skills-Training. Zusammen mit Marc Bodenmann, Präsident des Rollstuhlclubs Winterthur/Schaffhausen, lernten sie im Selbsttest alltägliche Herausforderungen im Rollstuhl kennen.
Mehr zum Skills-Training
International Winter School 2017
Austausch über Berufs- und Landesgrenzen hinweg
Eine Gruppenarbeit mit einer indischen Studentin der sozialen Arbeit machen? Oder an einer Vorlesung eines niederländischen Dozenten teilnehmen? An der Winter School am Departement Gesundheit ist dies möglich. Während vier Wochen besuchten über 170 Studierende und 30 Dozierende aus aller Welt Winterthur und nahmen gemeinsam mit den Bachelorstudierenden des fünften Semesters an Kursen der interprofessionellen Lehre teil.
Filmclip zur Winter School
MAS-Pionierinnen der Ergotherapie und der Hebammen
MAS-Pionierinnen der Ergotherapie und der Hebammen
Diese Damen haben es geschafft! Sie sind die ersten Ergotherapeutinnen und Hebammen mit einem Master of Advanced Studies. Sie absolvierten in neun Modulen drei CAS und brachten dabei ihr Wissen mit neusten Erkenntnissen aus Praxis und Forschung auf den aktuellen Stand. Mit ihren Masterarbeiten bringen sie auch die Praxis ein Stück weiter.
Mehr zum Abschluss
CAS Stroke
CAS Stroke – Fokus Therapie plus
Ein Hirnschlag trifft Patienten meist unerwartet. Zudem treten danach oft Funktionsstörungen auf. Das CAS Stroke ist eine umfassende Weiterbildung zu diesem Thema für Fachpersonen der Physio- und der Ergotherapie. Befunderhebung, Behandlung und Betreuung von Betroffenen sowie der Einbezug von Angehörigen stehen im Fokus. Nach Abschluss ist es möglich, die fachliche Führung in einem interprofessionellen Therapieteam zu übernehmen.
Mehr zur Weiterbildung CAS Stroke
Bessere Mobilität für Menschen mit Behinderung
Bessere Mobilität für Menschen mit Behinderung
Mit dem Zug zur Arbeit pendeln oder zu Fuss einkaufen – nicht allen fällt mobil sein so leicht. Tixi Zürich bietet kostengünstig Fahrdienste für Menschen mit Behinderung. Nun möchte der Verein sein Angebot optimieren. Die Forschungsstelle Ergotherapie soll dazu Bedürfnisse bestehender und potenzieller Kundinnen und Kunden untersuchen und Vorschläge für Angebotserweiterungen ausarbeiten.
Forschungsprojekt für Tixi Zürich
Mehr aus der Forschung
Mehr aus der Forschung:
Bessere Daten zur Qualität der häuslichen Pflege
Hebammen: Erkennen psychosozialer Risikofaktoren
Absichtserklärung mit der Universität Wellington
Weitere Meldungen zu Forschung und Entwicklung
Kurz notiert
Bachelor Anmeldezahlen
Rekord bei Bachelor-Anmeldungen
Die Studiengänge der Gesundheitsberufe sind nach wie vor sehr beliebt. Bis Ende Januar haben sich 835 Interessierte für die 462 Studienplätze und die Eignungsabklärungsverfahren angemeldet. Das sind bei den Hebammen, der Ergo- und der Physiotherapie so viele wie noch nie. Anmeldeschluss für den Bachelor in Pflege ist erst am 31. März 2017.
mehr...
Neue Leitung BGM Iréne Etzer-Hofer
Leitungswechsel
Am 1. Februar hat Frau Irene Etzer-Hofer die Leitung der Fachstelle Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) übernommen. Zuvor arbeitete sie am Universitätsspital Zürich als Leiterin Gesundheitsmanagement und Mitarbeiter-Services und war Mitglied der Gesamtleitung des Human Ressource Managements. Irene Etzer-Hofer folgt auf Regula Neck-Häberli, die in den Bachelorstudiengang Gesundheitsförderung und Prävention wechselt.
mehr...
Praxisfelderkundung Gesundheitsförderung und Prävention
Aus dem Vorlesungssaal in die Praxis
Die Studierenden des Bachelor-Studiengangs Gesundheitsförderung und Prävention trafen im Januar Institutionen aus der Schweizer «Gesundheitsförderungslandschaft», um Einblicke in deren Tätigkeiten und Arbeitsfelder zu gewinnen. Was waren ihre Eindrücke?
mehr...
Thomas Bucher, Leiter Direktionsstab
Thomas Bucher, Leiter Direktionsstab
Eineinhalb Jahre nach Studienabschluss wurden Absolventinnen und Absolventen der ersten Studienjahrgänge des Departements Gesundheit zur Zufriedenheit mit dem Studium und und zu ihrem Einstieg ins Berufsleben befragt. Thomas Bucher, Leiter Direktionsstab, wertete die Ergebnisse der Umfrage aus.
Zum Interview
Veranstaltungen
Anlass Datum
Symposium Muskuloskelettale Physiotherapie Sa, 18.3.2017
Infoveranstaltung Bachelorstudiengänge Departement Gesundheit Fr, 24.3.2017
After Work Lecture: Connecting Through Play – Three OT Research Projects Do, 30.3.2017
Veranstaltungsreihe Alter und Familie: Begegnung mit an Demenz erkrankten Menschen Do, 6.4.2017
Das gesamte Veranstaltungsprogramm des Departements Gesundheit finden Sie auf der Website unter www.zhaw.ch/gesundheit/veranstaltungen